mit Behinderung in Melle e.V.

Home

Ende März 2014 wurde für die Werkstatt in Melle an der Oststraße 31, die zum Verbund der Osnabrücker Werkstätten gehört, ein Förderverein gegründet. Die Werkstatt für Menschen mit Behinderung besteht bereits seit 2005 in Melle.

Vorrangiges Ziel dieses Fördervereins ist es, die ca. 120 Beschäftigten in der Werk­statt sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Werkstatt zu unterstützen. Die Unterstützung erfolgt sowohl finanziell wie auch ideell. Hier zum einen durch die Ermöglichung der Teilnahme an Fortbildungen und Schulungen aber auch durch Bereitstellung von Geldern zur Beschaffung von spezifischen Hilfsmitteln für Vor­haben der Werkstatt für die sonst keine Mittel zur Verfügung stehen oder die Mittel nicht ausreichen. Es soll versucht werden, das Bewusstsein der Bevölkerung für die Inklusion der behinderten Beschäftigten zu sensibilisieren, um die Eingliederung in die Gesellschaft zu ermöglichen.

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Diese Ziele wurden auch in den Statuten des Vereins festgeschrieben. Bei der Vereins­gründung hatten sich bereits 12 Gründungsmitglieder versammelt. Weitere Bürger haben bereits ihre Mitgliedschaft angekündigt. Auch aus der Meller Geschäftswelt wurde die Bereitschaft zur Unterstützung signalisiert.

Alle Formalien, wie Eintragung beim Registergericht, Erlangung der Gemeinnützigkeit durch das Finanzamt Osnabrück, damit Möglichkeit auch Spendenquittungen auszustellen, sowie Einrichtung eines Kontos bei der Kreissparkasse Melle, wurden zwischenzeitlich erledigt.

Für weitere Informationen steht Ihnen gern der Vereinsvorsitzende, Manfred Eickmeyer, unter der Telefon-Nr. 05226-700485 zur Verfügung.

(Foto Links ,Mitte) Werkstatt Melle (Rechts) Das Foto zeigt einen Teil der Gründungsmitglieder.

Das Foto zeigt Werkstatt Melle (Links ,Mitte) – Das Foto zeigt einen Teil der Gründungsmitglieder. (Rechts)